Kostenlose Beratung & Buchung 0331 58 56 975 0
bis
 

Mein Lieblings Fincahotel auf Mallorca

Hotel Son Amoixa Vell

Eine Hommage von Knut Sievers

 

Wir werden während unserer Kundenberatung immer wieder gefragt, welche Fincahotels wir empfehlen sollen. Auf diese Frage kann es natürlich keine pauschale und allgemeingültige Antwort geben. Jedes Fincahotel ist einzigartig, und jedes Landhotel auf seine Art besonders. Hiervon abgesehen spielen immer auch die persönlichen Vorlieben und Interessen eine große Rolle: Was dem einen lieb und teuer ist, mag dem anderen persönlich einfach nicht gefallen. In den letzten 11 Jahren habe ich an die 200 Unterkünfte persönlich besucht und konnte mir daher ein recht gutes Bild der Hotels machen.

Und um nun allen, die mir diese so oft gestellte Frage nach meinem persönlichen Lieblingshotel gestellt haben, zu beantworten, verrate ich Euch hier meinen ganz persönlichen Favoriten, und warum es mein Lieblingshotel ist. Meine Erklärungen findet Ihr sonst auf keinem Buchungsportal. Persönlich, offen und direkt, ganz ohne Schnörkel.

Das erste Fincahotel überhaupt

Das Son Amoixa Vell ist eines der ersten Landhotels auf Mallorca, welches ich kennen lernte. Ich glaube, es war sogar das erste Fincahotel überhaupt, welchem ich begegnete. Was mich an diesem kleinen Hotel auf Mallorca damals wie heute so sehr fasziniert, ist seine sehr stilvolle Gebäude-Architektur, die schön angelegte Gartenanlage und das wirklich tolle gastronomische Angebot morgens wie abends: Als leidenschaftlicher "Gern-Esser" war ich überwältigt, was der damalige und eigentliche "Schnitzel-Koch" Bruno kulinarisch seinen Gästen in diesem gehobenen Landhotel auf Mallorca kredenzte. Ich hatte das Gefühl, dass ihn diese zauberhafte Umgebung des Son Amoixa Vell seinerzeit so sehr inspirierte, dass in diesem Landhotel auf Mallorca er sich selbst völlig neu erfand. Überall roch es nach Kräutern, Meersalz lag in der Luft und das Zirpen der Grillen war allgegenwärtig: eine mediterrane Bilderbuchatmosphäre, die ich in der Form aus Hannover nicht kannte. Einige seiner kulinarischen Kreationen hielt ich übrigens auf unserer Rezepteseite für die Nachwelt fest, denn Bruno schwingt die Kochlöffel schon lange nicht mehr.


Etwas altbacken, na und?!

Viele Kunden erwähnen im Gespräch immer mal wieder, dass sie das Son Amoixa Vell zwar schön fänden, aber die Zimmer recht altbacken daher kommen. Ich gebe diesen Leuten recht, denn voll und ganz leugnen kann ich es einfach nicht, wenngleich Claudia und Manfred schon die ein oder andere Optimierung vorgenommen haben. So gibt es inzwischen in den Suiten endlich zeitgemäße Bäder ohne den damaligen 1990er Charme und stilvolles unifarbenes Interieur. Da aber Hotelgäste nicht nur Suiten buchen, genügt dies nicht. Aber es ist ein Anfang und ich bin guter Dinge, dass nach und nach alle Zimmer den Hauch vergangener Tage abstreifen und etwas mehr Zeitgeist Einzug hält.

Um eine Lanze zu brechen: diese Interieur-Problematik besteht nicht nur im Son Amoixa Vell. Vor allem die in den 1990er Jahren sehr beliebten Landhotels haben heute mit dieser Problematik zu tun, wenn sie nicht rechtzeitig eine Modernisierung und Stiländerung vorgenommen haben. Der Hotelgast von heute stellt andere Ansprüche an ein Hotelzimmer als noch vor 15-20 Jahren. Die jungen Wilden überholen daher seit 2-3 Jahren ganz massiv die einstigen Platzhirsche und zeigen ihnen frech die lange Nase.

 

Und dennoch perfekt

Heutzutage gibt es sehr viele zeitgemäße Landhotels, welche durch ein gekonntes und wirklich sehr stilvolles Interieur sowohl über die Zimmer als auch öffentliche Bereich hinweg die Gäste zu begeistern verstehen. Sie sind dadurch in der Lage, den Bucher bei der Kaufentscheidung vor dem Monitor oder Display visuell positiv zu beeinflussen. Da haben die neueren Mitbewerberhotels einfach die Nase vorn. Das ist ein großes Manko, was das Son Amoixa Vell (und viele ältere Landhotels) wirklich leider noch haben, keine Frage. Einladend ist anders. Der "Da-muss-ich-Urlaub-machen- Effekt" kommt einfach nicht so richtig rüber. Ich sage daher immer zu meinen Kunden: "Das Son Amoixa Vell sieht in echt viel schöner aus als auf den Bildern!". Ich sage das, weil es stimmt. Die Zimmer sind teilweise nicht stilsicher und zeitgemäß eingerichtet. Ich kann's nicht leugnen. ABER: Will man sich an solchen Kleinigkeiten tatsächlich aufhalten, wenn denn sonst praktisch alles perfekt ist? Schöne Zimmer allein sind eben doch nicht alles, wie man an vielen anderen Hotels leider auch bemerken muss.


Mein Fazit

Das Son Amoixa Vell ist für mich ein Fincahotel, in das ich heute immer noch genau so verliebt bin, wie damals im Juni 2003, als ich zum ersten Mal die Treppe hinauf stieg vom Parkplatz und die Piazza und das Gebäude sah. Ich würde jederzeit einen langen Sommerurlaub in diesem Landhotel verbringen, ohne wenn und aber. Die erste große Liebe vergisst man eben nicht. Ich empfehle dieses Landhotel jedem, der keine Wundertüte buchen will. Ich kenne kein anderes Hotel, bei dem wir in über elf Jahren so wenig Kritik bekommen haben. Ich kann mich an keine einzige negative Kritik unserer Gäste erinnern: Wer sorglose Urlaubstage verbringen will, ist im Son Amoixa Vell bestens aufgehoben.

 

Wenn Sie sich für dieses Fincahotel interessieren, sprechen Sie bitte mit unseren Hotel-Experten. Gern stehen wir Ihnen persönlich mit Rat & Tat zur Verfügung. Rufen Sie uns an unter +49 (0) 331 / 58 56 975 0, schreiben Sie uns oder buchen Sie gleich das Hotel:

Ihre Vorteile

  • Persönliche Experten-Beratung
  • FULL-SERVICE mit Flügen und Mietwagen
  • 99% Kundenzufriedenheit
  • Online buchen ohne Kreditkarte
  • Wir kennen die Hotels persönlich
  • Eigene Gästebewertungen

Top 5 FincaHotels

  1. Es Turo
    Mallorca, Südküste
  2. Son Marge
    Mallorca, Südküste
  3. Ca Na Nina
    Mallorca, Osten
  4. Agroturismo Es Lligats
    Mallorca, Osten
  5. Can Pere Rei
    Mallorca, Nordosten